Neues Blog, neues Glück?

Es fragt sich, ob es sich lohnt, ein Blog anzufangen. Wer sollte es lesen? Soll es überhaupt jemand lesen? Aber als Medium, um anderen in der Ferne mitteilen zu können, was man im Moment so alles anstellt, sicherlich praktisch. Aber bin ich gerade im Ausland? Nein, immer noch zuhause. Es sind Semesterferien, ich arbeite seit etwas mehr als zwei Wochen bei einer kleinen Lokalzeitung, beobachte Menschen, schreibe, nehme Außentermine wahr, berichte darüber. Beobachten ist beinahe das wichtigste, aber auch Reden. Die Leute ausfragen, Informationen aus ihnen herauskitzeln. Meistens scheint man aber kaum fragen stellen zu müssen. Man muß nur sagen, wer man ist und noch viel mehr, von welcher Zeitung man kommt. Die meisten Leute fangen dann von alleine mit dem Erzählen an. Das einzige, was man dann noch machen muß, ist es aufzuschreiben. Und zwar so, daß der Leser sich für den Text interessiert, ihn im besten Fall bis zum Schluß liest. Doch wie schreibt man einen guten Text? Wie weckt man das Interesse?

10.9.07 23:38

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung